VG Ansbach, 13.01.2005 – AN 4 K 04.01149, GewArch 2005, 346 (Leitsatz und Gründe)

Eine “leitende Stellung” im Sinne des § 7b Abs. 1 Nr. 2 S. 2 HwO hatte ein Altgeselle nur dann inne und fällt somit auch nur dann unter den Privilegierungstatbestand des § 7b HwO, wenn er kumulativ sowohl in technisch-handwerklicher als auch in betriebswirtschaftlich-kaufmännischer Richtung mindestens vierjährig mit eigenverantwortlichen Entscheidungsbefugnissen ausgestattet und tätig gewesen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.